Regalbau – hohe statische Anforderungen

Hochregale als wichtiger Faktor für Automatisierungen

Zeit ist Geld, und Platz kostet Geld. Auf diese kurze Formel lässt sich das Bemühen vieler Unternehmen im Bereich Regalbau verkürzen. Eine Dekade des permanenten Aufschwungs hat in weiten Teilen der Industrie dafür gesorgt, dass das Thema Automatisierung aktueller denn je wurde. Ein kontinuierlich steigender Wettbewerbsdruck verschärft diese Situation eher noch.

Damit verbundene Veränderungen lassen die Notwendigkeit automatisierter Prozesse dringlicher werden als bislang. Eindrückliche Beispiele dafür zeigen sich im Regalbau. Für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen war die Montage von Lagern mit Hochregalen der Einstieg in die Automatisierung. Die Voraussetzungen für derartige Industriemontagen waren vergleichsweise überschaubar.

Hochregale – ausreichend Platz in luftiger Höhe

Hochregale bieten Unternehmen völlig neue Möglichkeiten. Von einem echten Hochregallager sprechen Experten erst ab einer Höhe von zwölf Metern. Die Maximalhöhe dieser Industriemontagen ist derzeit erst bei einer Höhe von 50 Metern erreicht. Beeindruckend sind die Kapazitäten von Hochregalen: Die Spannbreite reicht von wenigen Tausend Palettenstellplätzen bis zu mehreren Hunderttausenden. Bewirtschaftet wird diese Art des Regalbaus vollelektronisch. Entsprechende Lagerverwaltungssysteme steuern die gesamte Lagerhaltung. Hinsichtlich der zu lagernden Waren finden sowohl Flach- als auch Langgüter reichlich Platz in Hochregalen. Das Lagerverwaltungssystem verteilt das Material gewichtsmäßig so, dass die Struktur des Hochregals möglichst gleichmäßig belastet wird.

Welche Dimensionen der Regalbau annehmen kann, veranschaulicht beispielsweise eine Industriemontage, bei der wir Kantprofile als Horizontal- und Diagonalstreben geliefert haben. Für die Montage des imposanten Hochregals konnten wir rund 470 Tonnen Kantprofile als Bestandteil der Stahlkonstruktionen beisteuern. Die Ausmaße der Industriemontage betrugen 150 x 150 Meter, die Bauhöhe des Regalbaus 30 Meter. In der Pultdachhalle mit dem Hochregal finden 72.000 Europaletten mit einer Aufnahmekapazität von bis zu 86.000 Tonnen Platz.

Montage aufwendiger Regalbauten

Ein Blick auf die Eckwerte dieser Industriemontagen verdeutlicht die hohen Anforderungen, die der Regalbau an Konstruktion und Material stellt. Alleine die schiere Höhe stellt höchste Anforderungen an den jeweiligen Hallentyp. Hochregale zeichnen sich durch eine Geometrievielfalt aus, die von Herstellern wie SCHRAG|Kantprofile ein Höchstmaß an Erfahrung abfordert. Statische Optimierungen sind ständige Begleiter der Konstruktion. Schon die Auswahl des Vormaterials will gut durchdacht sein.

Parameter wie die Streckgrenzen des Vormaterials zahlen auf die Belastbarkeit des späteren Regalbaus ein. Erfahrung und Fingerspitzengefühl sind besonders vor dem Hintergrund großer Profillängen von bis zu 11.000 Millimetern gefragt. Auch die Materialdicken gilt es bei der Konstruktion und Montage zu beachten.

Erfahrung bei Industriemontagen

Mit unserer großen Erfahrung im Metallleichtbau ist SCHRAG|Kantprofile ein verlässlicher Partner im modernen Metallleichtbau. Unser Know-how aus vielen Jahren kommt uns bei Industriemontagen wie Hochregalen besonders zugute. Unsere Prozesse stellen sicher, dass die Kantprofile auch bei hohen Stückzahlen mit großer Wiederholgenauigkeit gefertigt werden. Hinzu kommt, dass wir Leistungen wie Anarbeitungen (Lochungen, Klinkungen und Ausschnitte) mit großer Präzision durchführen. Die CE-Kennzeichnung unserer Produkte nach EN 1090 ist ebenso Ausdruck unseres hohen Standards wie die montagegerechte Vorfertigung und die Positionierung (Kennzeichnung) unserer Produkte.

Weitere Einsatzgebiete unserer Produkte im Überblick

Unsere Mission:

Die SCHRAG-Gruppe ist ein Verbund vernetzter Spezialisten und bietet ganzheitliche Lösungen für Dach und Fassade im Metallleichtbau. Der reibungslose und erfolgreiche Ablauf Ihres Bauvorhabens ist unser Antrieb!

SCHRAG inside Newsletter

Pflichtfeld

Bleiben Sie mit der kostenlosen Registrierung unseres E-Mail-Newsletters zu Themen rund um Kantprofile auf dem Laufenden.

Sie haben noch Fragen?

Wir sind telefonisch Mo.-Fr. von 07.00 bis 17.00 Uhr unter +49 (0) 27 33 . 815-0 für Sie zu erreichen. Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht, und wir melden uns bei Ihnen.

Kontakt Footer (Datenschutz Kantprofile)

Name
Lower

SCHRAG Kantprofile GmbH

Mühlenweg 11
D-57271 Hilchenbach

Top
Ein Unternehmen der SCHRAG-Gruppe
Close

Die SCHRAG-Gruppe

Close

Unsere Mission:

Die SCHRAG-Gruppe ist ein Verbund vernetzter Spezialisten und bietet ganzheitliche Lösungen für Dach und Fassade im Metallleichtbau. Der reibungslose und erfolgreiche Ablauf Ihres Bauvorhabens ist unser Antrieb!